Was ist Naturkosmetik? Trekking durch den Label-Dschungel

Beauty loves Nature - Naturkosmetik-Labels Naturkosmetik-Labels

Natur ist es, wenn es drauf steht? Nicht bei Pflegeprodukten. Denn anders als zum Beispiel der Begriff Bio ist die Bezeichnung Naturkosmetik nicht gesetzlich definiert. Wann eine Creme, ein Shampoo oder Duschgel also zur Naturkosmetik zählt, ist erst einmal Auslegungssache. Es bleibt uns Konsumenten also nichts anderes übrig, als bei jedem Produkt auf die Liste mit den Inhaltsstoffen (INCI-Liste) zu schauen, und selbst zu entscheiden, wie natürlich das wohl ist. Wer schon einmal einen Blick auf die im edelsten Fachchinesisch gehaltene INCI-Liste geworfen hat, stellt schnell fest: Das ist kein leichtes Unterfangen. Um es Verbrauchern leichter zu machen, hat die Industrie Siegel entwickelt, die Orientierung geben sollen. Wenn Ihr diesen Labels folgt, könnt ihr davon ausgehen, Naturkosmetik in der Hand zu halten:

Beauty loves Nature - BDIH-Siegel

BDIH-Logo

BDIH

Zu den bekanntesten und gleichzeitig auch strengsten Siegeln gilt das BDIH-Prüfzeichen für kontrollierte Naturkosmetik. Pflegeprodukte, die dieses Zeichen tragen, bestehen ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen, wie Pflanzenölen und Extrakten aus biologischem Anbau oder Wildsammlung. Synthetische Duftstoffe, Paraffin, Silikon oder andere Erdölprodukte haben in diesen Kosmetika nichts zu suchen. Außerdem dürfen die BDIH-zertifizierten Produkte nicht an Tieren getestet werden.

 

Beauty loves Nature - Natrue-Siegel

Natrue-Siegel

NaTrue

Das NaTrue-Label wurde von der europäischen Interessengemeinschaft der Naturkosmetik-Hersteller entwickelt und gilt europaweit. Unter dem NaTrue-Siegel sind drei Stufen für Naturkosmetik zusammengefasst: Die Basisstufe „Naturkosmetik“ garantiert, dass möglichst viele Bio-Zutaten verwendet werden, für die nächste Stufe „Naturkosmetik mit Bio-Anteil“ müssen mindestens 70 Prozent der Inhaltsstoffen aus Bio-Produktion sein, die höchste Stufe „Bio-Kosmetik“ garantiert bis zu 95 Prozent Bio-Inhaltsstoffe. Für die Verbraucher ist diese Abstufung jedoch nicht mehr zu sehen. Trotzdem steht NaTrue für Naturkosmetik sowie natürliche Inhaltstoffe, die außerdem in einem schonendem Verfahren verarbeitet werden müssen.

 

Beauty loves Nature - Ecocert-Siegel

Ecocert-Siegel

Ecocert

Das Ecocert Naturkosmetik-Label schreibt vor, dass fünf Prozent der Gesamtzutaten sowie die Hälfte der pflanzlichen Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen müssen. Der größte Teil, nämlich 95 Prozent der Zutaten des Produkts, muss natürlichen Ursprungs sein. Mineralische Öle oder Silikone, synthetische Duftstoffe, PEGs sowie Parabene haben in Ecocert-zertifizierten Kosmetikprodukten nichts zu suchen.

 

Beauty loves Nature - neuform-Siegel

neuform-Siegel

neuform

Das neuform-Siegel tragen Produkte, die es hauptsächlich im Reformhaus zu kaufen gibt. Dieses Label garantiert unter anderem den Verzicht auf Tierversuche und den Einsatz genetisch manipulierter Rohstoffe. Dafür werden natürliche Rohstoffe aus überwiegend biologischer Herstellung eingesetzt.

 

 

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. Naturkosmetik-Test: Jalë Rosenwasser von Tautropfen | Beauty Loves Nature
  2. Naturkosmetik im Test: Age Protect Ampullenkur von Santa Verde | Beauty Loves Nature
  3. Ein natürliches Lacken | Beauty Loves Nature
  4. Natürlich duften | Beauty Loves Nature

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*